Schüttenwall: 14 Architekten im Wettbewerb

Schüttenwall: 14 Architekten im Wettbewerb

Schüttenwall

Der Architektenwettbewerb für die Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses am Schüttenwall ist gestartet. Angemeldet hatten sich ursprünglich 14 Büros, davon vier aus Haltern am See.

Die Preisgerichtssitzung findet im Oktober 2021 statt.
Eine öffentliche Wettbewerbsausstellung ist Ende Oktober/ Anfang November geplant.

Aus ökologischen Gründen soll das Gebäude in Holzbauweise errichtet werden. „Holz bindet CO2 aus der Atmosphäre, während bei der Produktion von Zement CO2 freigesetzt wird“, erklärte dazu Geschäftsführer Carsten Schier.

Daher sei Bauen mit Holz wesentlich nachhaltiger.

Update:
Der Architektenwettbewerb ist beendet.
Schauen Sie sich hier den Gewinner an.

Newsletter bestellen:

Gerne können Sie sich für unseren Newsletter eintragen, um laufend über Fortschritte informiert zu werden:

Bitte nennen Sie uns noch Ihren Vor- & Nachnamen, damit wir Sie besser ansprechen können:

Weitere Neuigkeiten:

Ausstellung aller Entwürfe für das Medical Center

Der Sieger des Architektenwettbewerbs zur Auswahl eines Entwurfs für das neue Medical Center am Bahnhof steht seit der Preisgerichtssitzung am 13. Dezember 2022 fest. Der Siegerentwurf des Büros Wannenmacher + Möller aus Bielefeld wurde bereits in einer Presseinformation veröffentlicht. Zum Abschluss des Wettbewerbs werden nun alle neun eingereichten Entwürfe im Stadtwerke-Haus, Recklinghäuser Str. 49a, ausgestellt.

Weiterlesen »

Bielefelder Architekten planen Medical Center

Neun Beiträge wurden für den Architektenwettbewerb „Medical Center“ am Halterner Bahnhof eingereicht. Gewonnen haben die Architekten Wannenmacher + Möller aus Bielefeld. Sie sollen nun mit der Realisierung des Projektes beauftragt werden. Unmittelbar neben dem Bahnhof plant die Flächenentwicklungsgesellschaft Haltern am See (FEG) die Errichtung eines Gebäudes, in dem Dienstleistungen rund um die Gesundheit ein Zuhause

Weiterlesen »

Bebauungsplan für Nesberg ist beschlossen

Der Rat der Stadt Haltern am See hat Anfang Dezember 2022 den Weg frei gemacht für die Entwicklung des Baugebietes „Nesberg“. Mit den Beschlüssen über den Bebauungsplan (Satzungsbeschluss) und die parallele Änderung des Flächennutzungsplanes (Feststellungsbeschluss) kann die Flächenentwicklungsgesellschaft (FEG) nun die Entwicklung des Baugebietes weiter vorantreiben. Die Erschließung soll im Frühsommer 2023 beginnen. Wir rechnen damit, dass spätestens im 2. Quartal 2024 die ersten privaten Bauherren mit

Weiterlesen »

Zielgerade für Genehmigungen

Die Planungen für das Baugebiet Nesberg sind auf die Zielgerade eingebogen, was die Genehmigung durch die Stadt betrifft. Die FEG geht davon aus, dass die Bagger im ersten Halbjahr 2023 mit den Erdarbeiten beginnen können. Baustart der ersten Häuser könnte bereits Ende 2023 / Anfang 2024 sein.

Weiterlesen »

Planungskonzept wird erstellt

Das Büro Lukas Droste Architekten aus Kassel hat den Architektenwettbewerb für die Bebauung des Grundstückes am Schüttenwall gewonnen und anschließend den Auftrag für die Planung des Gebäudekomplexes erhalten. Alle Beteiligten – Architekt, FEG und Stadt Haltern – sind aktuell in der Abstimmungsphase für ein Planungskonzept.

Weiterlesen »

Architektenwettbewerb gestartet

Bei der Gestaltung des Medical Center in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof sollen die Ideen aus dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) der Stadt Haltern am See aus dem Jahr 2019 einfließen. Deshalb wurde dazu ein Architektenwettbewerb gestartet, dessen Siegerentwurf in einer Preisgerichtssitzung im Dezember 2022 gekürt wird. Anschließend soll der Architekt mit der Vorbereitung des Bauantrages beauftragt

Weiterlesen »

Bauherren, Immobilieneigentümer und Gewerbetreibende können sich darauf verlassen, dass wir ihnen den besten Service bieten. Wir kümmern uns mit Geduld und Einfühlungsvermögen, aber auch zielgerichtet und effektiv um die uns anvertrauten Projekte, damit Haltern am See noch schöner und lebenswerter wird.

Scroll to Top